Home Equipment Trainingstools/ Bälle/ Handschuhe/ Griffe Erfahrungsbericht: Bebrassie – Der Selbsttest und die bittere Wahrheit
Erfahrungsbericht: Bebrassie – Der Selbsttest und die bittere Wahrheit

Erfahrungsbericht: Bebrassie – Der Selbsttest und die bittere Wahrheit

0

Vorbei sind die Zeiten von AGAPS und co…

 

…zumindest theoretisch. Wer sich auf die moderne Form der Rundenanalyse einlässt, kann bei bebrassie einiges über sich und sein Spiel erfahren. Auch ich habe den Versuch auf 2 Runden gewagt und war durchaus überrascht, doch dazu später mehr.

Wer oder was ist bebrassie überhaupt?

Bebrassie ist eine Tracking- App die dem Spieler helfen soll, alle Daten (einer Rundenanalyse) zu sammeln ohne das man viel dafür machen muss.

Wie funktioniert bebrassie?

Die Anwendung ist relativ simpel, sofern man sich einmal hinsetzt und alle Daten eingibt. Danach muss man lediglich vor der Runde die App starten, mehr nicht.

Der Selbsttest*:

bebrassie Runden
Übersicht der gespielten Runden bei bebrassie

Eigentlich war geplant, das ich für diesen Beitrag nur eine Runde spiele und darauf meinen Text aufbaue. Aber da ich von Natur aus immer neugierig bin, habe ich meine Mittagspause genutzt um die erste Runde mit bebrassie auf dem Kurzplatz zu spielen. Dank der ASD Technology muss ich mich beim spielen eigentlich um nichts kümmern. Meine Wege und Schläge werden automatisch aufgenommen und später auf der Karte dargestellt.

bebrassie Loch 1 Kurzplatz
Darstellung Map View Loch 1 Kurzplatz

Kurz die Distanz der Abschlagsmarkierung geprüft, das richtige Eisen ausgewählt und los gehts. Nach meinen Schlag vibriert es auf einmal in meiner Hose. Ich dachte zuerst an eine Nachricht auf meinem Handy, tatsächlich war es aber die Bestätigung, dass mein Schlag erkannt wurde. Also auf zum Grün, Puttlinie lesen und erfolgreich das Birdie spielen.

Da die Runde auf dem Kurzplatz relativ spontan entstanden ist und ich noch nicht alle Funktionen kannte, waren die 9 Loch auf dem Platz nur zum Daten sammeln. Nach meiner Runde hatte ich die Übersicht meiner gewonnen und verlorenen Schläge vom Tee/ Long Game/ Short Game / Putt.

Statistik 9 Loch Kurzplatz
Rundenanalyse Kurzplatz

Das erste Fazit nach 9 Loch:

Ich kannte zu dem Zeitpunkt vielleicht die Hälfte der Funktionen (typisch Mann eben, Gebrauchsanweisungen werden überbewertet 😀 ), dennoch war ich begeistert wie leicht die App funktioniert. Vorbei sind die Zeiten der großen Nachbearbeitung einer Runde. Kein Kopfrechnen bis zum Kopfweh…

Die zweite Runde:

Am nächsten Tag hatte ich mich besser vorbereitet. Diesmal wusste ich, dass die App noch mehr kann. Neben dem Erfassen der Daten auf der Runde, kann die App von bebrassie schon während der Runde helfen.  Die Funktion Birdiemaker hilft mir den richtigen Schläger zu wählen. So kann ich dann die verschiedenen Entfernungen zu Zielen/ Hindernissen messen und meine Entscheidung treffen.

IMG_6332
Bsp. Birdiemaker Center
IMG_6331
Bsp. Birdiemaker Sicherheit
IMG_6330
Bsp. Birdiemaker agressiv

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch die Meterangaben habe ich mich für die Variante „Sicherheit“ entschieden und den Ball mit meinen Eisen 5 vorgelegt. Durch die App wusste ich dann schon welcher der passende Schläger für den zweiten Schlag war. Besser kann man seine Schläge nicht planen 😉

Bildschirmfoto 2016-10-03 um 16.10.28
Darstellung Map View Loch 2 Rot

Die bittere Wahrheit:

Mit dieser Hilfe habe ich versucht die 18 Loch bestmöglich zu planen. Das Ergebnis war für wenig Training sogar relativ gut. Dank der App von bebrassie konnte ich nach meiner gespielten Runde auch direkt filtern woran ich in Zukunft arbeiten sollte. Das tolle daran, man sieht welche Schlagarten man beherrscht und welche nicht. So kann man schnell und einfach rauslesen, dass ich im Vergleich zur PGA Tour noch einige Defizite aufweise (was ja aber gar nicht schlimm ist 😉 ). Mein größtes Potenzial liegt aktuell in „Long Game“, wobei ich in allen anderen Bereichen ganz gut bin, aber für die PGA Tour reicht es leider immer noch nicht. Naja muss ich eben beim „teachen“ bleiben :).

Rundenanalyse Platz Rot

Das Fazit:

Bebrassie macht in seinem „Anfangsstadion“ durchaus Lust auf mehr. Sofern der Golfer die App richtig verwendet, kann es sehr gut sein, dass er schnell desillusioniert wird und die wirklichen Stärken und Schwächen seines Golfspiels entdeckt. Wenn man dann aber diese Informationen richtig einsetzt und sein Training plant (am besten mit Pro) werden sich sicherlich viele Golfer relativ schnell deutlich verbessern.

+

  • Rund 40.000 Golfplätze sind gespeichert
  • App starten und einfach spielen, die Messungen funktionieren von alleine
  • Smartwatch kompatible
  • Birdiemaker und Rangefinder
  • extrem genaue Statistiken (Strokes Gained)
  • verfügbar für Android und Apple iOS

  • Kleinere Bugs sind noch vorhanden in der getesteten iOS App (Version 1.8)

Homepage

YouTube

Facebook

Hier geht es direkt zur App: iOS & Android

*In Kooperation mit bebrassie

 

20

Kommentar verfassen

150921_0005_Patrick_Emery_Die-Belichterei-Sascha-Hauk-Photography