Home Golf A-Z Karibik pur plus ein Star zum Anfassen
Maui Jim Titelbild
Maui Jim bei den BMW Open 2017
Maui Jim Puttraining Robert Karlsson
IMAG2554
0

Karibik pur plus ein Star zum Anfassen

0

„Aloha und E Komo Mai!“ Das waren die ersten Worte am Stand von Maui Jim bei den BMW International Open 2017 in München. Das nenne ich doch mal einen super Start in das Presse-Event J Bei sommerlichen, fast schon heißen Temperaturen und exotischen Cocktails fühlte man sich dem karibischen Strand dann doch recht nah. Mit einem Pina Colada in der Hand, gestaltete sich das erste Kennenlernen mit den anderen Pressevertretern aus ganz Deutschland sehr entspannt und recht flott testeten die ersten die Brillen von Maui Jim vor dem Spiegel.


Weshalb ich eigentlich hier war? Stimmt, hatte ich noch gar nicht erwähnt! Das Team von „Der Golfblog“ wurde eingeladen, ein Presseevent der MAUI Brillen auf den BMW International Open 2017 in München zu besuchen. Special Guest: Robert Karlsson. Neben Martina Hingis und Philip Kohlschreiber DER Markenbotschafter von Maui Jim. Na, das lass ich mir aber sowas von NICHT zweimal sagen! Wer kann schon von sich behaupten, Insider-Tipps eines Tourspielers zu bekommen? Richtig, nicht ganz so viele und außerdem: hey, es ist Robert Karlsson!

Maui Jim bei den BMW Open 2017

Aber halt, ich beginne mal ganz von vorne! Den Cocktail aussuchen, ein bisschen Small Talk, nettes Get together mit der Presse und dann ging es auch schon los. Auch Robert Karlsson genehmigte sich erst einmal einen sommerlichen Drink bevor er uns erzählte, warum er Markenbotschafter von Maui Jim geworden ist. „Beim Golfen habe ich immer schon darauf geachtet, dass meine Augen geschützt sind. Zum Golfen brauchst du einen guten Blick und wache Augen.“. Und da ist Maui Jim sehr weit vorne mit dabei wenn es um polarisierte Sonnenbrillen geht. Das Unternehmen setzt ganz auf die PolarizedPlus2® Glastechnologie. Die Gläser fangen 100 Prozent der schädlichen UVA, UVB und UVC-Strahlen sowie Blendung von oben, unten und hinten zu 99,9 % ab. Und der besondere Pluspunkt für Golfer: Durch die 4 verschiedenen Farben der Gläser ist ein verbessertes „Sehen“ garantiert.dMan hat das Gefühl, als springen einen die Farben an und vor allem die Ebenen sowie Breaks auf dem Grün sind unglaublich deutlich zu erkennen. Also gibt es ab jetzt keine Entschuldigung mehr für zu kurze Putts 🙂


Und damit wir das auch direkt ausprobieren können, wird am Stand der Hawaiianer nicht lang geschnackselt. „Sucht euch mal eine Brille aus und dann treffen wir uns alle auf dem Green.“ So wird’s gemacht und wenig später stehen wir neben Spielern wie Tommy Fleetwood und Sergio Garcia auf dem offiziellen Puttinggreen der BMW International Open 2017. Gibt Schlimmeres 😉 Robert Karlsson ist auch direkt on fire und gibt uns Tipps mit an die Hand, wie wir uns besser konzentrieren können. Vor allem im Setup und mental. Auch betont er wie wichtig es ist, auch das kurze Spiel zu trainieren. Ja ich weiß, viele hassen es, aber es ist WIRKLICH wichtig. Zum Schluss gibt es noch ein „Beat the Pro“, bei dem wir alle gar nicht mal so schlecht aussehen neben dem erfolgreichen Tourspieler.

Maui Jim Puttraining Robert Karlsson

Auf die Frage wie viele er denn von diesen Putts lochen würde (wir stehen ca. 3,5 m von Grün entfernt, nicht zu vergessen, der leichte Break von links nach rechts) antwortet Karlsson zu meinem Erstaunen: „Im Training ca. 30 % und auf der Runde im Turniermodus nur noch ca. 10%.“. Da für mich die Tourspieler gefühlt alles Götter sind, wäre ich jetzt locker von 50-60 % auf der Runde ausgegangen. Tja, lag ich wohl deutlich daneben 🙂 Aber irgendwie auch ein beruhigendes Fazit: Die Top-Golfer sind eben auch nur Menschen. UND: Ihr müsst unbedingt mal den Unterschied zwischen normalen Sonnenbrillen und polarisierten Brillen selber austesten. Auf dem Grün macht das wirklich einen Unterschied. Schaut einfach mal auf www.mauijim.com oder in einem Optikerfachgeschäft vorbei und lasst euch beraten. Die Auswahl ist wirklich riesig und viele davon sind super stylish.

In dem Sinne „Aloha ihr Lieben“.

20

Kommentar verfassen

150921_0005_Patrick_Emery_Die-Belichterei-Sascha-Hauk-Photography