Home Bücher Der Golfguide für Kinder
Der Golfguide für Kinder
0

Der Golfguide für Kinder

0

Muss ein eBook zum Thema Golf immer von einem Teaching oder Playingpro sein? Nein! Sabine Koch-Sutter ist ehrenamtliche Jugendtrainerin im Golfclub Waldegg-Wiggensbach und war regionale Jugendwartin im Bayerischen Golfverband.  Auch eine ehrenamtliche Trainerin mit einer B-Lizenz hat eine Expertise auf die es zu hören gilt. In vielen Clubs stehen nicht immer die finanziellen Mittel zur Verfügung, das jedes Training von einem Fully Qualified Golfprofessional der PGA geleitet wird. Bei solch einer Situation wird dann meistens auf die C,B und A Trainer des DGV´s zurückgegriffen. Ehrenamtliche Trainer sind für die Zukunft des Kindergolftrainings somit unverzichtbar.

Sabine hat auf 13 Seiten einen kleinen Golfguide für Kinder erstellt, der Eltern helfen soll ihr Kind richtig zu fordern und fördern. Die 5 Kapitel sind unterteilt in:

  1. Einleitung
  2. Unterschied zwischen Kinder und Erwachsenengolf
  3. Erste kindgerechte Schritte zum Golf
  4. Gestaltung des Kindergolftrainings
  5. Schlusswort

Das eBook ist für Eltern, unabhängig ob diese golfen oder nicht, leicht zu verstehen. Durch eine Einteilung der Kinder/Jugendlichen Golfer in verschiedene Gruppen wird schnell klar, welche Unterschiede zu dem Erwachsenengolf bestehen.

Kapitel 2 beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Equipment, so wie dem DGV Golfabzeichen welches einem Kind den Einstieg in den Golfsport spielerisch vermitteln soll.

„Die DGV-Kindergolfabzeichen sind für Mädchen und Jungen bis 14 Jahre konzipiert, die noch keine Platzerlaubnis haben. Jährlich legt mehr als die Hälfte aller Kinder in den Golfclubs die Prüfung zum Kindergolfabzeichen ab.“¹

Mit dem Ablegen der Abzeichen sollen Trainingsinhalte vermittelt werden, die ein kindgerechtes und erfolgreiches Nachwuchstraining ermöglichen und einen Anreiz für kontinuierliches Üben schaffen.

Den größten Teil im eBook nimmt der Bereich Gestaltung des Kindergolftrainings ein. Die Aufteilung macht aus meiner Sicht als Trainer auch am meisten Sinn. Genau in diesem Bereich werden die meisten Kinder abgeschreckt. Kein Kind hat lange Lust einfach nur sinnlos Golfbälle zu schlagen und auf den Trainer zu hören wenn er sagt was falsch ist. Sabine zeigt unter anderem auch auf, wie Eltern und Großeltern aktiv die Golfkarriere der Kinder unterstützen können.

Copyright by © Sabine Koch-Sutter

Im Schlusswort greift die Autorin noch einmal auf, wie wichtig es ist die Kinder intrinsisch zu motivieren. Dies bedeutet, dass das Kind von alleine Lust auf Golf bekommt und nicht von den Eltern gezwungen wird. Eine hohe intrinsische Motivation wird oft als Voraussetzung für kreative Leistung angesehen.

Solltet ihr Lust bekommen haben das kostenlose eBook von Sabine Koch-Sutter zu lesen, könnt ihr dieses hier downloaden

¹ Quelle: Golf.de

*In Kooperation mit Neo Avantgarde

20

Kommentar verfassen

150921_0005_Patrick_Emery_Die-Belichterei-Sascha-Hauk-Photography